Gastrolux – Hochrandpfanne 26 cm im Test

Gastrolux – Hochrandpfanne 26 cm im Test

Gastrolux rief nach dem Big-Pfannen-Test. Tester aus dem vorherigen Pfannentest hatten ein Privileg und durften diesmal auch testen. Es gab ein Budget, für das jeder Tester sein Kochgeschirr auswählen durfte, der Betrag war darüber hinaus, nur die Differenz bezahlt. Aber nicht nur Pfannen, sondern auch Töpfer durften ausprobiert werden.

Da ich letztes Mal eine Pfanne testen konnte und wir immer noch von der Qualität überzeugt sind, wurde sie diesmal ein Pfann nur eine Größe kleiner. Nämlich 26 cm und der dazugehörige Deckel. Ich musste noch eine kleine Differenz zahlen, aber das war es wert.

  • Gastrolux Pfanne 26cm
  • Induktionspfanne mit hohem Rand 26cm

Im Test:

Auch hier wurden Pfanne und Deckel in den grauen Gastrolux-Beutel verpackt. Für den Transportschutz mit dem Deckel sind keine Kratzer vorhanden, zusätzlich wurden Kunststoffhalterungen angebracht und der Boden auf der Rückseite mit einem Aufkleber versehen. Der Durchmesser unserer neuen Pfanne beträgt jetzt 26 cm und der Rand ist 7 cm hoch wie der größere. Hier kann man beim Wenden nicht so schnell vom Essen gehen und es ist noch Platz für genügend Sauce. Ich denke, es ist besonders geeignet, wenn nur 1-2 Personen etwas essen wollen. Zum Beispiel für eine Fertiggerichte von Frosta aus dem Beutel. Je größer wir es verwenden, desto eher rösten wir Späne in Öl.

Die kleinere High-Edge-Pfanne ist ebenfalls aus hochwertigem Guss gefertigt und beinhaltet auch die Oberflächenveredelung – BIOTAN PLUS. Dadurch kann die Röstfläche erneuert werden und die Antihafteigenschaften bleiben bis zu dreimal länger erhalten als bei herkömmlichen Pfannen. Auch hier ist der Boden nach DIN 8mm stabil. Dies gewährleistet eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Für den Einsatz auf Induktionsherden ist dieser mit einem stabilen Wadenboden aus ferritischem Edelstahl ausgestattet, da die Wärme während der Induktion nämlich im Pfannenboden und nicht am Kochfeld selbst entsteht. Daher verziehen sich ungeeignete Pfannen und Töpfe mit der Zeit. Der Stiel der Pfanne wird ebenfalls bis zu 240 Grad im Ofen gebacken.

Wie bei einer neuen Pfanne ist ein Deckel nicht automatisch enthalten, ich habe zusätzlich einen bestellt, da ich keinen in dieser Größe im Kochgeschirrbestand habe. Der Knopf im Deckel dient zur Belüftung und kann bei Bedarf individuell eingestellt werden. Das sollte vitaminsparendes und energiesparendes Kochen sein, ob es wirklich so ist, weiß ich nicht, denn wir (was ich im Nachhinein wahrgenommen habe) kochen meist nur ohne Deckel. Also hätte ich kein neues Cover gebraucht, aber wenn eines nicht bestellt wird, dann wird es gebraucht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *