Nicht nur Foto bestellen ist möglich

Um Geld zu sparen nutze ich gerne Fotoservices übers Internet um meine schönsten Fotos aus meiner Digitalkamera ausdrucken zu lassen. Auch Fotobücher erstelle ich gerne zu bestimmten Themen wie z.B. über das 1. Lebensjahr meines Sohnes oder einem wunderschönen Urlaub. Auf dem eigenen Fotodrucker die Bilder auszudrucken  ist doch etwas mehr zeitaufwendig und eine Kostenfrage. Die Variante Fotoservice ist daher für mich immer noch die bessere Alternative als das heimelige Fotostudio.  Zur Nutzung des Services muss man meist nur die Bilder hochladen und sie werden, wenn man es will, noch professionell bearbeitet um das beste aus ihnen herausholen zu können.

Neben den erwähnten Fotobüchern, kann man inzwischen sehr viele verschiedene Artikel mit seinen eigenen Fotos bedrucken lassen, wie Tassen, Shirts oder sogar die eigene Bettwäsche. Bei Pixum kann man neben diesen Produkten auch seinen eigenen Jahres- Fotokalender erstellen. Dieser eignet sich auch gut um die Großeltern mit Fotos ihrer Enkel zu erfreuen. So haben sie jeden Monat ein neues Bild, die nach Gebrauch des Kalenders eingerahmt  und dann an die Wand gehängt werden können.

Fotos mal anders

Wand-Terminkalender

Die Erstellung ist sehr einfach als Beispiel habe ich die Wandkalender ausgewählt und mich für einen Klapp – Termin-Kalender entschieden. Als nächsten bestimmt man das Design und mit diesem die Farbe des Kalenders, entweder schwarz, grau oder weiß. Damit die Fotos besser zur Geltung kommen, habe ich mich für schwarz entschieden. Auf der nächsten Seite wird der Startmonat des Kalenders ausgewählt. Ich habe mich für Dezember 2013 entschieden, weil ich eben für dieses Jahr schon einen anderen gekauft hatte und auch nächstes Jahr brauche ich schließlich wieder einen neuen. Im darauffolgenden Schritt werden dann die Fotos in die entsprechenden Felder geladen und der Anfangstext eingetragen. In meinem Fall “ Unser Wandkalender“.

Für die Wand

Unser Wandkalender

Nachdem alle Bilder ausgewählt wurden und der Kalender in den Warenkorb gelegt wird, werden die geladene Bilder endgültig hochgeladen. Da nimmt einige Zeit in Anspruch je nach Größe der Fotos. Danach kann die Bestellung noch im Warenkorb überprüft und bei Bedarf bearbeitet werden. Dann folgen nur noch die Schritte Adresseingabe und die Wahl der Bezahlung, dann ist der Kalender unterwegs. Die Lieferung dauert ca. 3-5 Tage.

Fazit: Pixum stellt mit ihren Fotokalender eine individuelle Möglichkeit dar, die eigenen Fotos auch in einem Kalender zu präsentieren. Die Qualität des Kalenders und auch die Druckqualität der eingefügten Fotos ist tadellos. Was mir aber bei Erstellung des Kalender nicht so gefällt, das auch die Fotos hochgeladen werden, die man sich vielleicht nur zur Ansicht in den Kalender geladen hat. Diese nicht genutzten Fotos können vorm endgültigen Hochladen leider nicht gelöscht werden. Da besteht auf jeden Fall Handlungsbedarf.

Was sagt ihr zur Möglichkeit auch einen Wandkalender mit seinen eigenen Fotos zu gestalten?

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra Hahlweg und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg