Die Kaffebohne machts – Melitta Bella Crema im Test

Wie in einem vorherigen Review erwähnt bin ich nicht gerade der große Kaffeefan, mein Mann dagegen schon eher aber der Espressomensch. Während für die einen der Kaffee über alles ist, das ist für mich mein Kaba und der Muß einfach sein. Das ist wahrscheinlich auch einer der Gründe, warum es bei uns eigentlich keine Kaffeemaschine mehr gibt. Nur noch die Siebträgermaschine meines Mannes für seinen Espresso weil ihm auch einfacher Kaffee aus der normalen Maschine nicht mehr schmeckt. Warum das so ist, keine Ahnung. Es könnte vielleicht auch nur am Kaffee liegen, da wir eben wie fast jeder andere diesen schon in fertiger Pulverform verwendeten. Nichtsdestotrotz haben wir uns erst einmal so eine Siebträgermaschine angeschafft, probiert und beschlossen ist eindeutig besser die Kaffeemaschine gehörte der Vergangenheit an. Vor etwa zwei Jahren probierten wir es noch aus ob es wirklich auch einen Unterschied gibt zwischen dem schon fertig gemahlenen Kaffee im Supermarkt oder wenn wir erst diesen in der ganzen Kaffebohnenform kaufen. Dazu bewog uns auch das ich im Test mal eine manuelle Kaffeemühle bekam, das dauerte zwar etwas länger, aber immerhin selbst gemahlener Kaffee. Kurz danach bekam mein Mann als sozusagenes Weihnachtsgeschenk eine elektrische Kaffemühle, damit geht es in der Früh einfach am Schnellsten. So passte es ganz gut der Kaffeetest über gofeminin.

Melitta BellaCrema Kaffebohnen im Test

Vier verschiedene Kaffeearten erhielt ich im Paket von Melitta. Lauter 200g Packungen mit Kaffeebohnen, einmal Espresso, einmal la Crema und einmal Speciale, der Rest ist die Selection des Jahres „Tansania Nyandi“ aus 100% Arabicabohnen. Damit jeder weiß welcher Kaffee, für wen am Besten geeignet ist gibt es die Kaffestärke Scala. Beim Espresso liegt diese bei 4,5, bei der la Crema und dem Tansania bei 3, beim Specialen lediglich bei 2. Auffällig schnuppert man an der Packung ist beim Speciale kein Kaffeeduft wahrnehmbar bei den anderen Sorten schon.

Kaffeebohnen mit Aromasiegel

Aromasiegel im Melitta Kaffee

In den Packungen ist ein Aromasiegel eingearbeitet, damit der Kaffee seinen Geschmack behält, das ist bei ganzen Bohnen enorm wichtig. Sonst schmeckt es nicht mehr bevor dieser in Pulverform gebracht wird.

Verschlussclipp von Melitta

Verschlussclipp von Melitta

Mit dabei im Paket war übrigens ein großer Haushaltsclip, der besonders bei den normalen großen Packungen von etwa 1000g sehr hilfreich ist so bleibt die Frische des Kaffees auch wenn die Tüte schon geöffnet wurde, erhalten. Wozu dieser Clip bzw. die handelsüblichen besonders bei den 200g Packungen noch gut sind: Will man diese verschenken und der Beschenkte besitzt keine Kaffeemühle, wie meine Mutter, dann wird das ganze vorgemahlen wieder in die jeweilige Tüte zurückgefüllt und eben mit dem Clip verschlossen.

Kaffebohnen Kaffemühle

Unsere Kaffemühle

Was an den 200g Packungen noch ganz praktisch ist, der ganze Inhalt passt auf einmal in unsere elektrische Kaffeemühle.

Der Geschmack von der Selection des Jahres ist klasse, selbst ich der nicht gerne Kaffee trinkt hatte Lust auf mehr. Was zugegeben selten vorkommt, außer es ist viel Milch mit drin. Liegt wahrscheinlich auch daran das ich die Kaffeebohnen selbst gemahlen hatte und damit der, wie viele sagen „der vollmundige Geschmack“ noch mehr zu Geltung kam. Und so wie es gut da schon duftete so gut schmeckte dann auch der Kaffee. Den Espresso hatte ich auch probiert, war mir dann doch zu intensiv. Zum laCrema probieren bin ich noch nicht kommen und der Speciale ging an meine Mutter, die diesen gut fand.

Mein Eindruck:

Ich finde es gibt schon einen Unterschied zwischen schon gemahlenen und ganze Bohnen Kaffees. Das Aroma bleibt länger erhalten und geschmacklich schmeckt der Kaffee besser. Nur beim Preis bei der 1kg Packung würde ich erst einmal zurückschrecken, besonders dann wenn ich die Sorte noch nicht kenne. Da ist es eben ratsam diesen vorher irgendwie probieren zu können oder dann die vergleichsweise kleine Packung zu wählen. Obwohl diese eventuell teuriger sein könnte. Ich würde die kleine Packung bevorzugen, da diese eben ganz in unserer Kaffeemühle passt.

Wie kauft ihr euren Kaffee? Pulverform oder in ganzen Bohnen?

Wie in einem vorherigen Review erwähnt bin ich nicht gerade der große Kaffeefan, mein Mann dagegen schon eher aber der Espressomensch. Während für die einen der Kaffee über alles ist, das ist für mich mein Kaba und der Muß einfach sein. Das ist wahrscheinlich auch einer der Gründe, warum es bei uns eigentlich keine Kaffeemaschine mehr gibt. Nur noch die Siebträgermaschine meines Mannes für seinen Espresso weil ihm auch einfacher Kaffee aus der normalen Maschine nicht mehr schmeckt. Warum das so ist, keine Ahnung. Es könnte vielleicht auch nur am Kaffee liegen, da wir eben wie fast jeder andere diesen…

Review Übersicht

Preis/-Leistung
Geschmack

Sehr empfehlenswert

Mein Fazit : Mein Fazit: Vom Geschmack her rendiert es sich eher ganze Bohnen zu bevorzugen. Beim Preis muss allerdings jeder für sich entscheiden, ob er diesen für Kaffee bezahlen will. An der Qualität ist am Melitta Bella Crema nichts zu beanstanden, die ist hervorragend.

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra Hahlweg und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

3 Kommentare

  1. Ein super Kaffee! Hat mir geschmacklich richtig gut gefallen. Habe Melittas „Bella-Crema“ letzte Woche das erste mal angetestet und bin total begeistert. Geschmacklich herrlich aromatisch und für alle Kaffee-Freunde der etwas exotischerern Sorten, ein echtes Highlight im Kaffee-Regal!

    LG vom Niederrhein, Felix

  2. Vielen Dank für das tolle Review. Ich liebe guten Kaffee und bin immer wieder auf der Suche nach guten Kaffeebohnen. Einfach weil das viel frischer schmeckt als Kaffee aus fertig gemahlenem Pulver. Melitta habe ich auch schon ausprobiert und war ebenso angetan.
    Schöner Beitrag!
    Mit besten Grüßen,
    Lana

  3. Wir mahlen den Kaffee auch selber, es schmeckt einfach besser. Den Melitta Bella Crema werden wir mal ausprobieren, da ich jetzt doch neugierig geworden bin.
    LG
    Frank

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg