Kikkoman Sojasauce im Test

Ich bin Empfehlerin für den neuen Test bei Erdbeerlounge mit der Kikkoman Sojasauce. Bekommen habe ich 2x 250ml Flaschen, 4 kleine Beutel zum Weitergeben und einer farbigen Designer Spenderflasche für die Sauce.

Der Name “Kikkoman”  stammt aus dem Japanischen. „Kikko“ bedeutet auf japanisch Schildkrötenpanzer, „man“ heißt 10.000. Nach japanischer Überlieferung lebt die Schildkröte 10.000 Jahre lang und ist so ein Sinnbild für Glück, Erfolg und ein langes Leben – Ziele, die auch Kikkoman verfolgt. Der Name wurde deshalb zum Programm erkoren. Die zwei Begriffe sind auch im Unternehmens- und Produktlogo von Kikkoman zu sehen: In einem Hexagon (Sechseck), das einen Schildkröten-Panzer symbolisiert, ist das japanische Kanji-Schriftzeichen für 10.000 zu sehen.”

Kikkoman hatten wir schon früher oft verwendet und ist uns als Marke sehr wohl bekannt. Leider wurde sie warum auch immer aus dem Sortiment genommen. Auf dem Land ist das natürlich so eine Sache, so etwas wieder in einem anderen Laden zu finden. Die sonstigen Alternativen sind nicht unbedingt so gesund. Um so mehr freute ich mich das ich für den Test ausgewählt wurde.

Sojasaucen werden in unseren Haushalt meistens zum Verfeinern der Saucen verwendet. Neuerdings benutze ich sie sogar als Hauptbestandteil meines Nudelgerichtes neben Karotten, roter Paprika und Zwiebeln. Inspiriert wurde ich durch die gebratenen Nudeln im China-Restaurant. Auf dem Foto habe ich dieses mal normale Spaghetti verwendet. Da mir leider die Mie-Nudeln fehlten, die ich sonst dafür verwende. Schmeckt auch so annehmbar.

 

 

 

 

 

Was ich an der Kikkoman Sojasauce schätze, ist das sie natürlich gebraut und ohne Farbstoffe und Geschmacksverstärkern auskommt. Besteht nur aus: Wasser, Sojabohnen, Weizen und Salz. Pur probiert schmeckt sie gut und nicht so süß, wie es sonst bei den Billigmarken so der Fall.

Mein Eindruck: Die Sauce ist genauso gut und lecker, wie wir sie in Erinnerung hatten.  Unverfälschter natürlicher Geschmack so wie es sein soll. Unsere Neuerung wir kaufen sie jetzt im Internet, dort gibt es auch die großen Varianten.

Was sagt ihr zu der Sauce von Kikkoman?

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra Hahlweg und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg